tail head cat sleep
QR code linking to this page

Manpage  — RMDIR

BEZEICHNUNG

rmdir - entferne ein Verzeichnis

INHALT

ÜBERSICHT

#include <unistd.h>

int rmdir(const char *pathname);

BESCHREIBUNG

rmdir entfernt ein Verzeichnis, das leer sein muß.

RÜCKGABEWERT

Bei Erfolg wird 0 zurückgegeben, bei einem Fehler -1 und errno wird entsprechend gesetzt.

FEHLER

EPERM Das Dateisystem, was pathname enthällt, unterstützt das Entfernen von Verzeichnissen nicht.
EFAULT pathname zeigt außerhalb des erreichbaren Adreßraumes
EACCES Schreibzugriff auf das Verzeichnis, welches pathname enthällt, ist für die effektive UID des Prozesses nicht erlaubt, oder eines der Verzeichnisse in pathname gibt kein Durchsuch-Rechte (execute) .
EPERM Das Verzeichnis, welches pathname enthällt, hat das Sticky-Bit (S_ISVTX) gesetzt und die effektive UID des Prozesses ist weder die UID der Datei, die gelöscht werden soll, noch die des Verzeichnisses, das sie enthällt.
ENAMETOOLONG
  pathname ist zu lang.
ENOENT Ein Teil des Verzeichnisses in pathname existiert nicht, oder ist ein kaputter symbolischer Link.
ENOTDIR pathname, oder ein als Verzeichnis benutzter Teil von pathname, ist kein Verzeichnis.
ENOTEMPTY
  pathname enthällt andere Einträge als . und .. (das Verzeichnis ist nicht leer).
EBUSY pathname ist das aktuelle Verzeichnis oder das Stammverzeichnis eines Prozesses.
ENOMEM Nicht genug Kernelspeicher vorhanden.
EROFS pathname verweist auf eine Datei auf einem nur-lesbaren Dateisystem.
ELOOP Zu viele symbolische Links beim Auflösen von pathname.

KONFORM ZU

SVr4, SVID, POSIX, BSD 4.3

BUGS

Bestimmte Zustände in dem Protokoll, welchem NFS unterliegt, können dazu führen, dass Verzeichnisse, die noch benutzt werden, unerwartet verschwinden.

SIEHE AUCH

rename(2), mkdir(2), chdir(2), unlink(2), rmdir(1), rm(1).

10. Oktober 2001 RMDIR (2) Linux 0.99.7

tail head cat sleep
QR code linking to this page


Bitte richten Sie Ihre Kommentare zu diesem Handbuch Seite Service, Ben Bullock. Privacy policy.

If it wasn't for C, we'd be using BASI, PASAL and OBOL