tail head cat sleep
QR code linking to this page

Manpage  — GETGROUPS

BEZEICHNUNG

getgroups, setgroups - hole/setze Group Access List

INHALT

ÜBERSICHT

#include <unistd.h>

int getgroups(int size, gid_t list[]);

#define __USE_BSD
#include <grp.h>

int setgroups(size_t size, const gid_t *list);

BESCHREIBUNG

getgroups
  Bis zu size zusätzliche Gruppen werden in list eingetragen. Wenn size Null ist, wird list nicht geändert, doch wird die gesamte Anzahl der zusätzlichen Gruppen des Prozesses zurückgeliefert.
setgroups
  Setzt die zusätzlichen Gruppen für den Prozeß. Nur der Superuser darf diese Funktion benutzen.

RÜCKGABEWERTE

getgroups
  Bei Erfolg wird die Anzahl der Gruppen in list abgelegt. Falls size Null ist, wird die Anzahl der zusätzlichen Group IDs des Prozesses geliefert. Bei aufgetretenem Fehler wird -1 geliefert und errno wird entsprechend gesetzt.
setgroups
  Bei Erfolg wir Null geliefert, bei aufgetretenem Fehler wird -1 geliefert und errno wird entsprechend gesetzt.

FEHLER

EFAULT list ist eine ungültige Adresse.
EPERM Bei setgroups war der aufrufende Benutzer nicht der Superuser.
EINVAL Bei setgroups war gidsetsize größer als NGROUPS (32 unter Linux 0.99.11).

KONFORM ZU

getgroups ist konform zu POSIX.1 und wird in BSD 4.3 benutzt. Da setgroups Privilegien verlangt, ist es nicht durch POSIX.1 abgedeckt.

BUGS

Das Flag __USE_BSD sollte nicht für setgroups angefordert werden.

SIEHE AUCH

initgroups(3).


23 July 1993 GETGROUPS (2) Linux 0.99.11

tail head cat sleep
QR code linking to this page


Bitte richten Sie Ihre Kommentare zu diesem Handbuch Seite Service, Ben Bullock. Privacy policy.

A typical Unix /bin or /usr/bin directory contains a hundred different kinds of programs, written by dozens of egotistical programmers, each with its own syntax, operating paradigm, rules of use ... strategies for specifying options, and different sets of constraints.
— The Unix Haters' handbook