tail head cat sleep
QR code linking to this page

Manpage  — SYSLOG

BEZEICHNUNG

closelog, openlog, syslog - Schreib eine Nachricht an den syslog

INHALT

ÜBERSICHT

#include <syslog.h>

void openlog( char *ident, int option, int facility)

void syslog( int priority, char *format, ...)

void closelog( void )

BESCHREIBUNG

Syslog ist eine Möglichkeit, Nachrichten (z.B. Status- oder Fehlerberichte) an eine zentrale Stelle auf dem System zu schicken und dort zu verarbeiten. Auf der Serverseite muß dazu der syslogd(8) [Englisch] gestartet werden, dieser empfängt die Nachrichten.

openlog() stellt eine Verbindung zum syslog Server für das Programm her. Die Zeichenkette, auf die ident zeigt, wird vor jede Nachricht gehängt und ist normalerweise der Programmname. option und facility werden im nächsten Abschnitt behandelt. Die Benutzung von openlog() ist optional; Gegebenenfalls wird die Routine automatisch von syslog() aufgerufen, wenn es nötig ist, dann wird ident auf NULL gesetzt.

syslog() erzeugt eine Log-Nachricht, die vom syslogd(8) [Englisch] verarbeitet wird. priority ist eine Kombination von facility und einem level, die im nächsten Abschnitt erläutert werden. Die verbleibenden Parameter sind format, wie bei printf(3), und weitere Argumente, die von format benötigt werden, mit der Ausnahme, daß die zwei Zeichen %m durch die Fehlermeldung (strerror) ersetzt werden, die dem aktuellen Wert von errno entsprechen.

closelog() schließt den Deskriptor, der zum Schreiben der Log-Nachrichten benutzt wurde. Die Benutzung von closelog() ist optional.

PARAMETER

Dieser Abschnitt beschreibt die Parameter, die benutzt werden, um die Werte von option, facility, und priority zu setzen.

option

Der Parameter option von openlog() ist eine ODER-Verknüpfung von einer dieser Konstanten:
LOG_CONS
  schreibt direkt auf die Systemkonsole, wenn ein Fehler beim Schreiben an den syslog auftritt.
LOG_NDELAY
  öffnet sofort eine Verbindung zum syslog (normalerweise wird die Verbindung erst dann hergestellt, wenn die erste Nachricht gelogt werden soll).
LOG_PERROR
  schreibt ebenfalls auf die Standardfehlerausgabe stderr.
LOG_PID
  logt zusätzlich die Prozess-ID bei jeder Nachricht.

facility

Der Parameter facility wird benutzt, um anzugeben, welche Einrichtung die Nachricht sendet. Dadurch kann mit der Konfigurationsdatei syslog.conf erreicht werden, daß Nachrichten von unterschiedlichen Einrichtungen auch unterschiedlich behandelt werden.
LOG_AUTH
  Sicherheits-/Authorisations-Nachrichten. Wurde verworfen. Stattdessen sollte LOG_AUTHPRIV benutzt werden
LOG_AUTHPRIV
  Sicherheits-/Authorisations-Nachrichten
LOG_CRON
  Uhr-Dämonen) (cron und at)
LOG_DAEMON
  andere System-Dämonen
LOG_KERN
  Kernel-Nachrichten
LOG_LOCAL0 bis LOG_LOCAL7
  reserviert für den lokalen Gebrauch
LOG_LPR
  Nachrichten vom Drucker-Subsystem
LOG_MAIL
  Nachrichten vom Mail-Subsystem
LOG_NEWS
  Nachrichten vom Usenet News-Subsystem
LOG_SYSLOG
  Nachrichten, die intern vom syslogd erzeugt wurden
LOG_USER(default)
  Generische User-Level Nachrichten
LOG_UUCP
  Nachrichten vom UUCP-Subsystem

level

Dieser Parameter gibt die Dringlichkeitsstufe der Nachricht an. Die Level sind, in fallender Wichtigkeit:
LOG_EMERG
  Das System ist unbrauchbar
LOG_ALERT
  Es müssen dringend Aktionen eingeleitet werden
LOG_CRIT
  Kritische Nachricht
LOG_ERR
  Fehlernachricht
LOG_WARNING
  Warnungen
LOG_NOTICE
  Normale, aber bedeutende Nachricht
LOG_INFO
  Normale Information
LOG_DEBUG
  Debuginformation

GESCHICHTE

Eine syslog-Funktion erschien in BSD 4.2.

SIEHE AUCH

logger(1) [Englisch], syslog.conf(5) [Englisch], syslogd(8) [Englisch].

3. Juni 1996 SYSLOG (3) Linux

tail head cat sleep
QR code linking to this page


Bitte richten Sie Ihre Kommentare zu diesem Handbuch Seite Service, Ben Bullock. Privacy policy.