tail head cat sleep
QR code linking to this page

Manpage  — MV

NAME

mv - bewegt Dateien oder benennt sie um

INHALT

ÜBERSICHT

mv [OPTION]... QUELLE ZIEL
mv [OPTION]... QUELLE... VERZEICHNIS
mv [OPTION]... --target-directory=VERZEICHNIS QUELLE...

BESCHREIBUNG

Umbenennen von QUELLE in ZIEL, oder QUELLE(en) in VERZEICHNIS verschieben
--backup[=KONTROLLE]
  Anlegen von Sicherung vor Entfernen.
-b Wie --backup, akzeptiert aber keine Argumente
-f, --force
  Existierende Ziele entfernen, nie fragen.
-i, --interactive
  Vor Überschreiben nachfragen.
--strip-trailing-slashes
  Entfernen von Schrägstrichen vom Ende jedes QUELLE-Arguments.
-S, --suffix=SUFFIX
  Die normale Sicherungs-Erweiterung über- schreiben.
--target-directory=VERZ
  Verschieben aller Quellen in Verzeichnis VERZ.
-u, --update
  Nur ältere oder brandneue Dateien verschieben.
-v, --verbose
  Erklärung über Abläufe ausgeben.
-V, --version-control=WORD
  Die normale Versionskontrolle überschreiben.
--help Anzeigen einer kurzen Hilfe und beenden.
--version
  Ausgabe der Versionsinformation und beenden.
Der Anhang für Sicherheitskopien ist ~, außer wenn er --suffix oder SIMPLE_BACKUP_SUFFIX gesetzt wurde. Die Versionskontrolle kann mit --backup oder VERSION_CONTROL gesetzt werden. Mögliche Werte sind:
none, off
  Niemals Sicherung erzeugen (selbst wenn --backup
angegeben wurde)
numbered, t
  Erzeugen von nummerierten Sicherheitskopien
existing, nil
  Nummeriert wenn nummerierte Backups existieren, sonst einfach.
simple, never
  Immer einfache Sicherheitskopien erzeugen

AUTOR

Geschrieben von Mike Parker, David MacKenzie, and Jim Meyering.

BUGS MELDEN

Berichten Sie Fehler an <bug-fileutils@gnu.org>.

COPYRIGHT

Copyright © 2001 Free Software Foundation, Inc.
Dies ist freie Software; die Kopierbedingungen stehen in den Quellen. Es gibt keine Garantie; auch nicht für VERKAUFBARKEIT oder FÜR SPEZIELLE ZWECKE.

Mai 2001 MV (1) mv (fileutils) 4.1

tail head cat sleep
QR code linking to this page


Bitte richten Sie Ihre Kommentare zu diesem Handbuch Seite Service, Ben Bullock. Privacy policy.

A typical Unix /bin or /usr/bin directory contains a hundred different kinds of programs, written by dozens of egotistical programmers, each with its own syntax, operating paradigm, rules of use ... strategies for specifying options, and different sets of constraints.
— The Unix Haters' handbook