tail head cat sleep
QR code linking to this page

Manpage  — isdnlog

BEZEICHNUNG

/var/lib/isdn/calls - isdn log file

INHALT

BESCHREIBUNG

Das Programm isdnlog wurde hauptsächlich dafür erstellt, um den ein- und ausgehenden Verkehr über die ISDN-Karte in eine Protokolldatei zu schreiben. Standardmäßig ist das diese Datei unter /var/log/isdn.log.

Die Datei hat in jeder Protokollzeile 19 Felder, die durch das PIPE-Zeichen "|" getrennt werden. Die Felder sind folgendermaßen definiert:

1 Zeitstempel der Verbindung (Monat Tag Uhrzeit Jahr)
2 Nummer des Anrufers (sofern übermittelt)
3 Angerufende Nummer
4 Dauer der Verbindung in Sekunden
5 Dauer der Verbindung in Hundertstel-Sekunden
6 Zeitstempel der Verbindung (in Sekunden seit 1970)
7 Anzahl der empfangenen Einheitensignale (-1 when keine Einheitensignale empfangen wurden)
8 I = "Einkommende Anrufe" (Incoming) oder
O = "Ausgehende Anrufe" (Outgoing)
9 Fehlernummer, die angibt, warum eine Verbindung nicht aufgebaut werden konnte
10 Anzahl der empfangenen Bytes (incoming
11 Anzahl der gesendeten Bytes (outgoing)
12 Versionsnummer von isdnlog
13 Nummer des in Anspruch genommenen ISDN-Services
14 1 = Anruf von einem ISDN-Anschluß,
0 = Anruf von einem analogen Anschluß
15 Kosten einer Einheit (z.B. 0.12 in Deutschland)
16 Währungseinheit (z.B. EUR in weiten Teilen Europas)
17 Gesamtkosten der Verbindung
18 Provider
19 Zone

DATEIEN

/var/lib/isdn/calls
  Diese Protokolldatei.

SIEHE AUCH

isdnlog(8).

AUTOR

Das englische Original wurde von Andreas Jellinghaus <aj@debian.org> für Debian GNU/Linux und isdn4linux geschrieben. Die deutsche Übersetzung stammt von Holger Jannsen <hollysoft@gmx.de> und Martin Schulze <joey@infodrom.org>.

6. November 2000 isdnlog (5) ISDN 4 Linux 3.1pre1

tail head cat sleep
QR code linking to this page


Bitte richten Sie Ihre Kommentare zu diesem Handbuch Seite Service, Ben Bullock. Privacy policy.

I have a natural revulsion to any operating system that shows so little planning as to have to named all of its commands after digestive noises (awk, grep, fsck, nroff).